• Wertstoffhof

WERTSTOFFHOF

Alle angelieferten Abfälle werden mittels einer geeichten 30-Tonnen Fuhrwerkswaage verwogen, pauschal berechnet (Kleinmengen) oder nach Stückzahl erfasst.

 

Annahme von:

  • Abfälle zur Verwertung
    wie: Kunststoffe, Verbundstoffe, verschied.Geschirr, Textil- u. Schaumstoffe, Gummi,
    diverse Verpackungen sowie Papier- u. Kartonagen(sauber oder verschmutzt)

 

  • Holz
    wie: Bauholz, Möbelholz, Türen, Fenster (mit und ohne Glas), Kisten, Paletten, Späne u.ä.

  • Schüttgut
    wie: Ziegel, Beton, Putz, Sand, Aushub, Gips, Keramik, Gasbeton

  • Altschrott
    wie: Blech, Stahl, Draht, Guss, Kabel, NE-Metall u.ä.

  • Altglas
    wie: Bruchglas, Bauglas, Flachglas, Autoglas

  • Kompostierbare Abfälle
    wie: Heckenschnitt, Gras, Laub u.ä.

  • Mischfolie und Styropor
    (Annahme nur in unseren 0,5 m3 Säcken, verschlossen)

  • Dachpappe- und Schindeln, Wellbitumenplatten

 

  • Baustoffe auf  Asbestbasis
    (Annahme nur in gekennzeichneten BigBag oder Plattensack gem.TRGS 519 Nr:9.3 Abs.2)

 

  • Altbatterien

  • Altreifen (alle Größen), PKW Räder, Altgummi

  • Altpapier
    wie: Zeitungen/Zeitschriften, Pappe, Papier


Ankauf von:

  • Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren (Vergütung ab 20 kg)

  • Alttextilien (keine Lumpen!), Altschuhe (Vergütung ab 20 kg)

  • Stahlschrott, Mischschrott
    (Vergütung ab 20 kg)

 

Achtung! 
Eine kostenfreie Rücknahme von Geräten wie Kühlmöbel, Großkopierer u.ä. - im Rahmen der Elektronikschrottverordnung vom 24.03.2006 - kann bei uns nicht durchgeführt werden.

 

Von der Annahme ausgeschlossen sind gefährliche Abfälle, wie Farbe, Lacke und anderweitig flüssige Anstrichmittel, Lösemittel, Öle, Benzine, Schädlingsbekämpfungs- und Pflanzenschutzmittel, Haushalt- und Laborchemikalien, organische Abfälle (Lebensmittelreste, Altkonserven) u.ä.